Sonntag, 20. Oktober 2013

France

Hallo meine Lieben
Ich hoffe ihr habt alle ein schönes Wochenende verbracht. Ich war gestern in Toulouse, welches hier die nächst größte Stadt ist. Ich war morgens in einem Museum und danach shoppen. Heute war dann ein kleines Treffen mit Verwandten meiner Austauschschülerin, was sehr entspannt war, denn bei solchen Treffen wird meistens sehr viel gegessen und gesprochen. Ich möchte euch heute ein bisschen was über den Austausch im Allgemeinen erzählen, da ich das noch nicht so richtig gemacht habe! 

Letztendlich bleibe ich jetzt 3 Monate in Frankreich und nehme an dem Austauschprogramm 
"Brigitte Sauzay", welches von dem Deutsch-Französischem Jugendwerk organisiert wird.
Vielleicht habt ihr von diesem Austausch schon mal etwas gehört. Im Großen und Ganzen handelt es sich bei diesem Programm um einen Austausch, wobei die Austauschschüler jeweils 3 Monate in ihrer Gastfamilie im anderen Land verbringen, sprich Frankreich oder Deutschland. Da ich normalerweise wirklich zögerlich mit längeren Austauschen bin und echt Angst habe, dass es nicht so gut laufen könnte und es mir nicht gut gehen wird in der Familie bzw. in dem anderen Land, wollte ich anfangs nur einen Monat bleiben. Da meine Zweifel aber total unbegründet waren und ich mich mit Allen super verstehe und es mir hier total gut geht, bleibe ich doch für 3 Monate.


Bevor ich im September nach Frankreich gekommen bin, kannte ich meine Gastfamilie und somit auch meine Austauschschülerin bereits. Denn im März war ich schon einmal für einen von meiner Schule organisierten Austausch für 12 Tage in derselben Gastfamilie. Ich verstehe mich wirklich gut mit der Familie und natürlich auch mit meiner Austauschschülerin. Natürlich gibt es Situationen in denen alles ungewohnt ist und man seine eigenen Gewohnheiten dem Leben in der Gastfamilie vorziehen würde und es ist auch nicht immer einfach, aber letztendlich ist man auch in einem anderen Land um andere Gewohnheiten und Rhythmen kennenzulernen.

Und es gibt hier wirklich viele Unterschiede zu meinem Leben in Deutschland. Mein Zuhause ist Hamburg, eine wirkliche Großstadt - hingegen lebe ich hier auf dem Land, in einem Ort mit nicht einmal 1 500 Einwohnern. Und das ist wirklich eine Umstellung für mich!

Kathedrale von Albi

Natürlich muss ich während der 3 Monate hier auch zur Schule gehen. Ich besuche in der
 (Klein-) Stadt Albi ein französisches Gymnasium - ein Lycée. Anfangs war es wirklich schwer die Lehrer zu verstehen, aber mittlerweile ist es wirklich besser geworden und ich versteh fast alles im Unterricht. Ich finde die Schule hier wirklich gut, obwohl sie wesentlich länger und somit auch anstrengender ist, gefällt es mir besser als in Deutschland! Und die Schule hier ist auch eine gute Möglichkeit neue Leute kennenzulernen, was ich im Laufe der letzten 6 Wochen natürlich auch schon getan habe. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Hälfte der Zeit schon vorbei ist und ich in 7 Wochen schon wieder nach Hause fahren muss. Denn ich werde, das hier alles wirklich vermissen und natürlich vor allem die Leute. 

Wie ihr vielleicht an diesem Post gesehen habe, gefällt es mir hier wirklich gut! Da ich jetzt zwei Wochen Ferien habe, werde ich versuchen häufiger zum Bloggen zu kommen.
Ich hoffe euch hat dieser Post gefallen? Falls ihr noch Fragen zu dem Thema habt, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren stellen. Ich freue mich wie immer über jede Frage!
  Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche. 
Bis bald Kathi

Kommentare:

  1. Hallo, ich wollte dir mitteilen, dass ich dich in meinem TagPost getagged habe und ich mich freuen würde, wenn du meine Fragen beantworten und bei dem Tag mitmachen würdest. Der Link ist hier: http://bagofhearts.blogspot.de/2013/10/oh-baby-please.html

    Viel Spaß und Liebe Grüße, Jen.

    AntwortenLöschen
  2. ein wirklich interessanter post!
    ich war damals auch für drei wochen in frankreich durch einem schüleraustausch.
    damals hat es mir auch sehr gut gefallen und ich wünsche dir noch viel spaß :)

    alles liebe, vinh

    AntwortenLöschen
  3. Hey, erstmal großes Lob für die tollen Bilder :)
    Ich würde auch gerne mal nach Frankreich, vor allem nach Paris...ich hoffe, dass sich das irgendwann erfüllt!
    LG, http://beautifulmome.blogspot.de/

    AntwortenLöschen